• Erfahre mehr
  • Inhaltsstoffe
  • Einnahme
  • Bewertungen
  • Hintergründe

Mit 18 synergistisch wirkenden Bakterienstämmen

15 Milliarden KBE in 3 Kapseln -- nach Bedarf dosierbar

Mit Zink für ein starkes Immunsystem*

Optimale Bioverfügbarkeit durch Mikroverkapselung der Bakterienstämme

Kapselhüllen aus verarbeiteten Tierresten? Nein, danke.

Wir verzichten auf tierische Gelatine aus Schweine- oder Rinderabfällen. Passend zu unseren natürlichen Inhaltsstoffen, setzen wir auf vegane Kapselhüllen aus pflanzlichen Cellulose-Fasern.

  • 18 aufeinander abgestimmte Bakterienstämme
  • 15 Mrd Lebendkulturen
  • Schutz der Bakterien durch Mikroverkapselung
  • Kombination mit Präbiotika für bessere Ansiedelung
  • 100% vegane Kapseln 
VS
  • Meist unausgeglichene Zusammensetzung 
  • Häufig über- oder unterdosiert
  • Kein Schutz der Stämme vor Magensäure
  • Schlechtere Aufnahme im Darm 
  • Gelatine Kapseln

 

GUT CARE | Kulturen Komplex mit 18 Bakterienstämmen

- 90 vegane Kapseln -

Daily Immune Support* Ingredients

Zutaten: Inulin (aus der Zichorie), Oligofruktose, Überzugsmittel: Hydroxypropylmethylcellulose (pflanzliche Kapselhülle), Zinkgluconat, Lactobacillus crispatus (mikroverkapselt), Lactobacillus bulgaricus, Bifidobacterium breve (mikroverkapselt), Lactobacillus rhamnosus (mikroverkapselt), Bifidobacterium lactis (mikroverkapselt), Bifidobacterium infantis (mikroverkapselt), Lactobacillus salivarius (mikroverkapselt), Lactobacillus paracasei (mikroverkapselt), Enterococcus faecium, Lactobacillus reuteri (mikroverkapselt), Bifidobacterium bifidum (mikroverkapselt), Lactobacillus gasseri, Lactobacillus acidophilus (mikroverkapselt), Lactobacillus plantarum (mikroverkapselt), Lactobacillus helveticus, Lactobacillus casei (mikroverkapselt), Streptococcus thermophilus (mikroverkapselt), Bifidobacterium longum (mikroverkapselt).

 

 

Inhaltsstoffe pro 3 Kapseln (Tagesdosis) % NRV*
Inulin (aus der Zichorie) 650 mg **
Oligofruktose 500 mg **
Zinkgluconat 16,6 mg  
- davon Zink 2 mg 20
Mischung lebender Bakterienkulturen       15 Mrd KbE **

  *Prozent der Nährstoffbezugswerte (NRV) laut Verordnung (EU) Nr. 1169/2011
**Keine Nährstoffbezugswerte (NRV) vorhanden

KbE = Koloniebildende Einheiten



Hinweise:Nahrungsergänzungsmittel dienen nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung. Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrsmenge darf nicht überschritten werden. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren.

 

VERZEHREMPFEHLUNG

1 - 3 Kapseln täglich mit genügend Flüssigkeit einnehmen, vorzugsweise morgens zu einer Mahzeit. Starte mit einem guten Bauchgefühl in den Tag!

ahead® TIPP:

1. Ergänze deine Ernährung mit probiotischen Lebensmitteln

Versorge dich regelmäßig mit natürlichen Probiotika über die Ernährung. Diese findest du in Sauerkraut, Joghurt, Miso, Apfelessig, Sauergurken Kimchi, Kefir, Kombucha, Mozzarella, Gouda und Cheddar.

2. Verzichte auf diese Lebensmittel

Verzichte auf Lebensmittel, die im Verdacht stehen der Darmflora zu schaden. Darunter fallen industrieller Zucker, Alkohol, gesättigte Fette und verarbeitete Lebensmittel.

3. Vermeide Stress & bewege dich!

Durch die Vermeidung von (Dis)-Stress und regelmäßige Bewegung kannst du deinen Darm zusätzlich schützen und dein Immunsystem stärken.

Kundenbewertungen

Noch keine Bewertungen Schreibe eine Bewertung

GUT CARE | Kulturen Komplex

 

Warum ist ein gesunder Darm so wichtig?

Wusstest du, dass unser Darm auch unser zweites Gehirn genannt wird? Nach unserem Gehirn kommen an keinem anderen Ort so viele Nervenzellen vor, wie in unserem Darmtrakt. Das erklärt auch warum wir oft von unserem „Bauchgefühl“ reden. Wie unser Darm von unseren Gedanken gesteuert wird kennen wir, wenn wir starkem Stress ausgesetzt sind. Denn alle Nervenzellen benutzen dieselben Neurotransmitter wie Serotonin, Dopamin oder Gamma-Aminobuttersäure. Was also in unserem Gehirn passiert hat direkte Auswirkungen auf unseren Darm und umgekehrt.1, 2

 

Probiotika vs. Präbiotika

Probiotika enthalten lebende Bakterien, die sich im Darm ansiedeln sollen. Präbiotika sind meist unverdauliche Ballaststoffe, die bestimmte nützliche Bakterienarten zum Wachsen anregen. Die Einnahme eines Antibiotikums kann die Darmflora durcheinanderbringen. Viele schwören daher auf die Einnahme von einem Probiotikum und/oder Präbiotikum, um die durch das Antibiotikum zerstörte Darmflora wieder aufzubauen.

 

Wie beeinflusst der Darm das Gehirn?

Wie wichtig eine gesunde und ausgewogene Ernährung für unsere Gesundheit ist, ist jedem bekannt. Woran aber viele nicht denken, ist die Schnittstelle zwischen den gesunden Nährstoffen und ihrer Verwertung im Körper. Wer oder was sorgt in dafür, dass die Nährstoffe aus dem Essen in unsere Zellen gelangen, wo sie hingehören? Der Hauptbestandteil dieser Aufgabe wird vom Darm erledigt. Er hat den mit Abstand größten Einfluss auf die Nährstoffaufnahme in unserem Körper. Damit trägt der Darm zu unserer Gesundheit bei und beeinflusst beispielsweise unser Immunsystem und unser Gehirn.

 

Gute vs. schlechte Darmbakterien

In unserem Darm befindet sich eine Vielzahl von verschiedenen Bakterien.3 Die Darm-Bakterien spalten die Nahrung für uns auf und stellen so wichtige Stoffwechselprodukte her. Diese kann der Körper dann weiterverwenden. Außerdem werden durch diese Bakterien Giftstoffe abgebaut, Krankheitserreger unschädlich gemacht und die Darmschleimhaut gepflegt. Allerdings hat der Darm ein Gleichgewicht aus guten und weniger guten Bakterien. Wird dieses Gleichgewicht gestört, wie beispielsweise durch einseitige Ernährung oder Stress, können weitreichende Folgen mit dem Darm in Verbindung gebracht werden. Die Darm-Mikrobiota werden nachweislich mit Stoffwechselstörungen wie Adipositas, Diabetes mellitus und neuropsychiatrischen Erkrankungen wie Schizophrenie, Autismus, Angststörungen und depressiven Erkrankungen assoziiert.4


[1] https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0924933816008464

[2] http://advances.sciencemag.org/content/2/1/e1500997

[3] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24861948

[4] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4662178/