19. 03. 2018 0 Kommentare


Inhaltsverzeichnis

    Leidest du unter Einschlafstörungen? Dann solltest du des Öfteren auf die Passionsblume zurückgreifen. Lies selbst, durch welche beruhigenden und angstlösenden Wirkstoffe sich die Passionsblume auszeichnet und wie du die Passionsblumen (Passifloraceae) als Arzneipflanze am besten einnehmen kannst.

    Sie ist blau, sie stammt aus den Tropen und ist unglaublich wirksam: Die Passionsblume, auch Passiflora genannt, wird schon seit Jahrhunderten zur Behandlung von Angst- und Schlafstörungen eingesetzt. Es gibt viele verschiedene Arten von Passionsblumen, jedoch ist ein Passionsblumenkraut besonders wirksam. Gemeint ist Passiflora incarnata - eine Heilpflanze, die anderen Passionsblumen deutlich überlegen ist. Die Inhaltsstoffe der Passiflora helfen dir bei Schlafstörungen, jedoch kannst du das Passionsblumenkraut auch bei nervöser Unruhe und Angst einnehmen.

    Passifloracae: Welche Passionsblumen gibt es eigentlich als Heilpflanzen?

    Wenn von Passiflora die Rede ist, denken viele an die blaue Passionsblume (Passiflora caerulea), die jedoch nicht als Kraut, sondern meistens als Zimmerpflanze oder Zierpflanze gehalten wird. Wusstest du, dass es mehr als 530 Passionsblumengewächse gibt?

    Die meisten Passionsblumen sind in tropischen und subtropischen Regionen, insbesondere in Süd- und Mittelamerika, Asien und Australien, beheimatet. Passionsblumengewächse bilden rote, gelbe, weiße, hellgrüne und blaue Blüten sowie Früchte, die teilweise essbar sind.

    Neben vielen unbekannten Passionsblumen ist die blaue Passionsblume mit ihren typischen blauen Blüten die bekannteste Untergattung der Passifloracae. Die Pflanze ist vermutlich der Inbegriff der Passionsblumen, obwohl das Kraut keine schlaffördernde Wirkung besitzt. Eine weitere Untergattung ist die Pflanze Passiflora edulis, die essbare Früchte bildet. Diese enthalten reichlich Vitamin C, Niacin und Vitamin B3. Der Säuregehalt der Früchte ist allerdings sehr hoch, weshalb der Kletterstrauch Passiflora edulis sich vielmehr für die Herstellung von Saft eignet.

    Dass Passionsblumen nicht nur als Zimmerpflanze hübsch aussehen, sondern auch echte Heilpflanzen sind, beweist die Untergattung Passiflora incarnata – eine Kletter- und Zimmerpflanze, deren heilkräftige Wirkung schon die Azteken zu schätzen wussten, als sie die Passionsblumen (Caerulea) im 16. Jahrhundert als Heilpflanzen nutzten.

    Im 17. Jahrhundert verbreitete sich die Passionsblume Passiflora incarnata auch in Europa, bevor die Amerikaner das angstlösende Passionsblumenkraut im 19. Jahrhundert für sich entdeckten. Der Siegeszug der Passionsblume Passiflora war dann kaum noch aufzuhalten.

    Es folgten zahlreiche Studien, um die beruhigenden Heilwirkungen der Passionsblume Passiflora zu belegen. Da verwundert es nicht, dass die Passionsblume Passiflora incarnata 2011 den Titel „Heilpflanze des Jahres“ erhielt.

    Welche Inhaltsstoffe hat die Passionsblume Passiflora?

    Für die Heilwirkung der Passionsblume Passiflora sind die sekundären Pflanzenstoffe (Flavonoide) verantwortlich, die Wissenschaftler in den Neunzigerjahren entdeckten. Außerdem enthält die Passionsblume Passiflora ätherische Öle und essenzielle Fettsäuren.

    Die antioxidative Wirkung der Protocatechusäure und p-Hydroxybenzoesäure ist diesbezüglich besonders hervorzuheben. Zwar wurden in den Pflanzenteilen der Passionsblume Passiflora Spuren von Pflanzengiften nachgewiesen, jedoch stellen sie keine Gefahr für deine Gesundheit dar.

     

    Passionsblume Schlafstörungen

    Welche Pflanzenteile von der Passionsblume Passiflora werden verwendet?

    Die wertvollen Inhaltsstoffe stecken vor allem in den Blättern und Blüten der Passionsblume Passiflora, die vor dem Gebrauch entweder getrocknet und dann als Tee verwendet oder zu einem Pulver zermahlen werden.

    Wusstest du, dass die Ureinwohner Nordamerikas selbst die Wurzeln der Passionsblume Passiflora verwenden? Als Aufguss getrunken helfen die Wurzeln der Passiflora bei Leberbeschwerden, wobei die Ureinwohner die Wurzeln der Passionsblume Passiflora auch zur Reinigung des Blutes einsetzen.

    Wie wirkt die Passionsblume Passiflora?

    Aufgrund der einzigartigen Kombination hochwirksamer Inhaltsstoffe ist die Passionsblume Passiflora in erster Linie als Heilpflanze, Arzneidroge, natürliches Beruhigungsmittel und Schlafmittel interessant. Die wertvollen Inhaltsstoffe der Passionsblume Passiflora entfalten ihre beruhigende Wirkung in deinem Gehirn, indem sie die Produktion des Neurotransmitters GABA anregen. GABA, auch als Gamma-Amino-Buttersäure (gamma amino butyric acid) bezeichnet, ist ein natürliches Sedativum, das dein Körper selbst herstellen kann.

    Leider sind die Ressourcen schnell aufgebraucht, weil du täglich mit unglaublich vielen Reizen und Informationen konfrontiert wirst, die dein Gehirn nur schwer verarbeiten kann. Die Folge ist: Du fühlst dich gestresst, weil du zunehmend unter Druck gerätst. Je mehr Stress du jedoch hast, desto mehr GABA verbraucht dein Gehirn.

    Viele Menschen befinden sich dann in einem Teufelskreis, den sie nur schwer durchbrechen können. Schlafprobleme sind häufig das Ergebnis einer gestressten Lebensweise. Das merkst du daran, dass du abends schlecht einschlafen kannst und morgens nicht aus dem Bett kommst. Tagsüber bist du dann unkonzentriert und müde.

    Du leidest nicht nur unter Schlafproblemen, sondern auch unter Unruhe. Angstzustände können ebenfalls eine Folge von chronischen Schlafproblemen sein, weil du dir zunehmend Sorgen machst und nicht abschalten kannst. Somit verbrauchst du dein „körpereigenes Beruhigungsmittel“ binnen kürzester Zeit, sodass dein Gehirn mit der Produktion von GABA gar nicht mehr hinterherkommt.

    Wirklich interessant ist, dass die Passionsblume Passiflora äußerst beruhigend wirkt. Einige Forscher vermuten sogar, dass der Botenstoff Chrysin, ein Flavonoid der Passionsblume Passiflora, sich an die Rezeptoren des Neurotransmitters GABA bindet, um die Funktion nachzuahmen.

    Die sedative Wirkung der Passiflora konnten Wissenschaftler der brasilianischen University of Maringa in einer Studie belegen, wobei die damaligen Testpersonen einen speziellen (alkoholischen) Extrakt der Passionsblume Passiflora einnahmen.1

    Welche Anwendungsgebiete gibt es für Passiflora?

    Aufgrund der entspannenden, beruhigenden und angstlösenden Wirkung helfen die Blätter und Blüten der Passionsblume Passiflora bei

      • nervöser Unruhe
      • Spannungszuständen
      • Schlafproblemen
      • Angststörungen
      • Stress
      • depressiven Verstimmungen

      Am besten nimmst du das Passionsblumenkraut Passiflora vor dem Zubettgehen ein. Dann können die Flavonoide der Passionsblume Passiflora ihre beruhigende Wirkung am besten entfalten. Nicht nur dein Körper kommt mit der Pflanze Passiflora zur Ruhe – auch kann dein Gehirn die Informationen des Tages besser verarbeiten, sodass du mit Passiflora abschalten und schneller einschlafen kannst.

      Dass die Passionsblume Passiflora insbesondere bei Schlafstörungen, Spannungszuständen und Unruhe hilft, beweist eine Studie der französischen Universität Laboratoire d'Ethnobotanique et de Pharmacologie in Metz. Indem Forscher ihren Probanden einen hochdosierten, beruhigenden und angstlösenden (wässrigen) Extrakt der Passionsblume Passiflora verabreichten, konnten die Kandidaten nicht nur besser ein- und durchschlafen – sie brauchten auch viel weniger Schlaf. Trotzdem waren sie am nächsten Tag fit und ausgeruht.2

      Diesen positiven Effekt der Passifloraceae konnte auch eine Studie der australischen School of Psychology and Psychiatry der Monash University in Victoria belegen.3Die Teilnehmer der Studie tranken jeden Tag einen Passiflora Tee aus getrockneten Passionsblumen. Zwei Gramm der Passionsblumen reichten bereits aus, um mit der Heilpflanze eine schlaffördernde, angstlösende und beruhigende Wirkung zu erzielen.

      Schon nach wenigen Wochen konnten die Teilnehmer, die das Passionsblumenkraut der Passifloraceae täglich als Arzneidroge tranken, einen deutlichen Unterschied spüren. Sie konnten mithilfe von Passiflora nicht nur schneller einschlafen – sie fühlten sich durch die Einnahme der Heilpflanze Passiflora auch deutlich fitter.

      Wer sollte die Passionsblume Passiflora einnehmen?

      Passionsblume Passiflora ist prinzipiell für diejenigen geeignet, deren Alltag durch Schlafstörungen, Unruhezustände, Müdigkeit, Stress oder depressive Verstimmungen gekennzeichnet ist. Auch ist die Untergattung Passiflora incarnata die perfekte Heilpflanze für Schichtarbeiter, die abends oder nachts arbeiten müssen. Selbst Kinder und Jugendliche können Passionsblume einnehmen, um nervöse Unruhezustände zu mildern.

      Interessanterweise findet die Passionsblume als Kraut nicht nur bei Schlafproblemen, sondern auch bei Unruhe und Angststörungen Anwendung, weshalb die Arzneipflanze sich als Heilpflanze und natürliches Sedativum für nervöse Menschen eignet, die mit Flug- oder Prüfungsangst kämpfen.

      Welche Nebenwirkungen können bei der Einnahme der Arzneipflanze Passiflora incarnata auftreten?

      Bei der Passionsblume handelt es sich um eine natürliche Arzneipflanze, die ohne Nebenwirkungen auskommt. Synthetische Tabletten scheinen zwar sofort zu wirken, jedoch haben die Beruhigungsmittel zahlreiche Nebenwirkungen, die sich auf deine Gesundheit negativ auswirken können. Schwindel, Übelkeit, nervöse Unruhezustände, Zittern und Müdigkeit sind keine Seltenheit.

      Wenn du stattdessen auf die Pflanzenteile, insbesondere auf die Blätter und Blüten, der Passionsblumen (Caerulea) zurückgreifst, musst du keine Nebenwirkungen oder Beeinträchtigungen im Alltag befürchten. Du wirst dich ruhiger und ausgeglichener fühlen, ohne schläfrig oder müde zu sein.

      Was ist besser: Passionsblumen (Caerulea) als Tee oder Nahrungsergänzungsmittel?

      Grundsätzlich gilt: Als Heilpflanzen zeigen Caerulea sowohl als Tee als auch als Nahrungsergänzungsmittel Wirkung. Für die Herstellung eines Caerulea Tees werden die Blätter und Blüten der Passionsblume getrocknet. Die Caerulea Mischung ist dann unter der Bezeichnung Passiflora herba (Passionsblumenkraut) erhältlich, um Schlafprobleme und nervöse Unruhezustände zu mildern.

      Tees aus Passionsblumen haben den großen Vorteil, dass sie besonders mild sind und nicht überdosiert werden können. Deshalb eignen die Blätter und Blüten der Caerulea sich vor allem für Kinder.

      Ebenso wirksam sind Nahrungsergänzungsmittel aus Caerulea, die im Handel als Tabletten oder Kapseln angeboten werden. Da es sich hierbei und einen konzentrierten Extrakt der Passionsblume handelt, sind Nahrungsergänzungsmittel auch wesentlich stärker in der Wirkung als die Tees der Pflanze.

      Welche Vorteile haben Nahrungsergänzungsmittel aus Passionsblume?

      Nahrungsergänzungsmittel sind praktisch und einfach in der Handhabung. Meistens bestehen die Tabletten und Kapseln nicht nur aus einem speziellen Passionsblumen Extrakt, sondern aus weiteren natürlichen Heilpflanzen, welche die beruhigende und schlaffördernde Wirkung der Passiflora incarnata unterstützen.

      Ein weiterer Vorteil ist, dass Nahrungsergänzungsmittel aus der Pflanze weitaus mehr Flavonoide aufweisen als Tees, welche die Produktion von GABA anregen.

      Welche Dosierung sollte ich wählen?

      Wenn du die Passionsblume als Tee trinken möchtest, reicht ein gehäufter Esslöffel bereits aus, den du mit heißem Wasser übergießt und zirka zehn Minuten ziehen lässt. Um Einschlafstörungen oder nervöse Unruhezustände zu lindern, solltest du den Tee aus Passionsblumenkraut über einen längeren Zeitraum einnehmen. Am besten trinkst du den Tee der Pflanze abends vor dem Schlafengehen. Dann kann der Tee seine Heilwirkung am besten entfalten.

      Wesentlich einfacher zu dosieren sind Nahrungsergänzungsmittel, die den natürlichen Extrakt der Passionsblume in konzentrierter Form enthalten. Bei der Einnahme solltest du dich an die Angaben der Verpackung halten. Zwar sind bei der Anwendung von Nahrungsergänzungsmitteln aus Passionsblume keine Nebenwirkungen bekannt, jedoch solltest du die angegebene Tageshöchstmenge trotzdem nicht überschreiten.

      Wo kann ich Passionsblume kaufen?

      Du hast die Wahl: Du kannst Passionsblume entweder als Tee oder als Nahrungsergänzungsmittel im Handel oder online kaufen. Tees sind zwar auf den ersten Blick preiswerter als ein Nahrungsergänzungsmittel, jedoch musst du täglich mehrere Tassen trinken, um Einschlafstörungen, nervösen Unruhezuständen und Spannungszuständen entgegenzuwirken.

      Weitaus einfacher geht es mit einem hochwertigen Nahrungsergänzungsmittel aus Passiflora, das du in deinen Alltag perfekt integrieren kannst. Im Gegensatz zu einem Tee enthält ein Nahrungsergänzungsmittel den konzentrierten Extrakt der Passionsblume Passiflora incarnata in der empfohlenen Tagesdosis. Durch die perfekte Kombination weiterer Heilpflanzen (Hopfen, Baldrianwurzel oder Melissenextrakt) wird die schlaffördernde und beruhigende Wirkung der Passionsblume sogar verstärkt.

      Mit DEEP SLEEP haben wir für dich das perfekte Nahrungsergänzungsmittel entwickelt, das Passionsblumenextrakt, Hopfen und Zitronenmelisse enthält. Der Passionsblumenextrakt in DEEP SLEEP verbessert nicht nur deine Schlafqualität – er sorgt auch für eine schnellere Erholung, damit du morgens fit, ausgeruht und ausgeschlafen bist.

      Was kann DEEP SLEEP bei Einschlafstörungen bewirken?

      DEEP SLEEP bietet dir eine einzigartige ausbalancierte Rezeptur aus ausgewählten Heilpflanzen, die vor allem bei nervösen Einschlafstörungen Wirkung zeigt. Neben einem hochdosierten Extrakt der Passionsblume Passiflora incarnata enthält unser Nahrungsergänzungsmittel DEEP SLEEP Hopfen und Zitronenmelisse – zwei weitere wirksame Heilpflanzen, die für einen erholsamen Schlaf sorgen.

      Abgerundet wird die Rezeptur durch das Schlafhormon Melatonin, das deine Einschlafzeit verkürzt und dich so schneller in die Tiefschlafphase bringt.4 Eigentlich wird das Hormon von deiner Zirbeldrüse gebildet, sobald es draußen dunkel wird. Manchmal kann die Melatoninproduktion jedoch gestört sein, sodass nervöse Schlafstörungen auftreten können.

      DEEP SLEEP bringt nicht nur deinen Melatoninspiegel wieder in Einklang – es verbessert auch deine Schlafqualität.

      Quellen:

      1. https://www.researchgate.net/publication/6605164_Possible_involvement_of_GABA_A-benzodiazepine_receptor_in_the_anxiolytic-like_effect_induced_by_Passiflora_actinia_extracts_in_mice
      2. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/9234160
      3. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21294203
      4. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5405617/



      Weitere interessante Artikel

      Brahmi Bacopa Monnieri
      Brahmi (Bacopa Monnieri): Alles zur Einnahme, Wirkung & Dosierung

      10. 04. 2018 0 Kommentare

      Brahmi (Bacopa Monnieri) ist eine Heilpflanze aus der ayurvedischen Medizin, die nicht nur deine mentale Leistung verbessert – sie scheint auch neuroprotektiv zu wirken. In diesem Artikel erfährst du alles zu Einnahme, Wirkung und Dosierung des Pflanzenextrakts.

      Vollständigen Artikel anzeigen
      MCT Oel aus Kokosnüssen
      MCT Öl - Dein Treibstoff für mehr Leistung

      26. 03. 2018 0 Kommentare

      MCT Öl bietet dir eine einfache Möglichkeit, um deine Leistung auf allen Gebieten zu steigern. Nutze das besondere Öl für deinen Bulletproof-Coffee am Morgen und starte direkt mit voller Power in den Tag. Doch was macht das MCT Öl so besonders? Wie wirkt es? Worauf musst du achten? Die Antworten findest du hier.

      Vollständigen Artikel anzeigen
      Melatonin kaufen
      Melatonin kaufen – Was Du wissen musst

      06. 03. 2018 0 Kommentare

      In diesem Guide erfährst du alles was du zum Thema Melatonin kaufen wissen musst. Wie wirkt das Schlafhormon Melatonin in deinem Körper? Wie ist die optimale Einnahme von Melatonin? Gibt es von Melatonin Nebenwirkungen? Wo kannst du Melatonin kaufen? Diese Fragen und vieles mehr beantworten wir in diesem Artikel.

      Vollständigen Artikel anzeigen

      Jetzt zum Newsletter anmelden und 10% Gutschein sichern!

      Hey! Melde dich jetzt zum Newsletter an und sichere Dir Deinen 10% Gutschein!