Gratis Versand ab 50€ 

30. 11. 2017 0 Kommentare

Leider hat der Tag nur 24 Stunden. Um deine Ziele im Leben zu erreichen, ohne deine anderen Verpflichtungen und Freuden zu sehr zu vernachlässigen, hast du keine andere Wahl: verschaffe dir mehr Zeit und hole alles aus deinem Tag heraus mit diesen 14 Produktivitäts-Hacks!

Ob im Business oder im Privaten, beim Thema Produktivität kommt es auf die kleinen Entscheidungen in unserem täglichen Leben an. Alles was wir tun und jede noch so kleine Entscheidung hat ihre Opportunitätskosten:

  • schaue ich jetzt noch diese Netflix Serie oder gehe ich schlafen?
  • gehe ich zu dem Networking Event oder schreibe ich die Sales Mail?
  • gehe zum Meeting oder arbeite ich am Pitch Deck für die Investoren?

Um wirklich produktiv zu sein, geht es nicht nur darum Zeit zu investieren, es geht darum seine Zeit an den richtigen Stellen einzubringen.

Das Maß an Produktivität ist einer der entscheidenden Treiber des persönlichen und unternehmerischen Erfolges. Insbesondere unternehmerischer Erfolg ist messbar und wird typischerweise mit einer Größe über die Zeit gemessen, wie zB Umsatz / Jahr.

Wenn wir nun die Zeit überlisten, indem wir z.B. etwas besser und schneller machen, schaffen wir den Nährboden für das erfolgreiche Erreichen unserer Ziele. Ein gutes Zeitmanagement ermöglicht dir vielleicht die Zeit für ein zusätzliches Projekt, das dich deinen Zielen noch näher bringt. Die gewonnene Zeit kannst du auch dafür einsetzen, deine Freunde und Familie häufiger zu sehen oder dich für getane Arbeit zu belohnen. 

Aus diesem Grund trägt Mark Zuckerberg jeden Tag das gleiche T-Shirt!

Er filtert jede unnötige Entscheidungsfindung aus seinem Alltag um seine gesamte Entscheidungskompetenz auf das zu fokussieren, was die größte Wirkung bringt und entfernt alles Andere aus seinem Leben.

Eine gute körperliche und mentale Gesundheit beizubehalten gehört auch dazu. Wenn du beispielsweise dauerhaft Rückenschmerzen hast, kannst du dich einfach nicht darauf konzentrieren die beste Version von dir selbst zu sein. Die Schmerzen lenken dich ab und deine Arbeit wird darunter leiden.

Im Folgenden erfährst du die wirkungsvollsten Produktivitätshacks, die es dir erlauben dich zu 100% auf deine vorher definierte Aufgabe zu konzentrieren.

1. Entferne jede Ablenkung

1.1 Schalte deine Telefon- und Computer-Notifications aus

Obwohl viele Dinge dringend scheinen, sind sie es in den seltensten Fällen wirklich. Die meisten Dinge können ein paar Stunden warten. Benachrichtigungen sind Gift für deine Aufmerksamkeit. Durch Deaktivieren von Benachrichtigungen ermöglichst du dir zu 100% den Fokus auf deinen Task zu legen. Wir können nicht multitasken. Du hast vielleicht das Gefühl, dass du multitasking-fähig bist. Was aber tatsächlich passiert, ist, dass dein Gehirn zwischen Aufgaben hin- und herschaltet. Das Schalten ist hochgradig ineffizient, da der Fokus jedes Mal neu gesetzt werden muss.

1.2 Schreibe alles auf

Um produktiv zu sein, sollte das Gehirn so leer wie möglich gehalten werden. Je mehr Gedanken, Ideen oder Aufgaben in deinem Kopf herumschwirren, desto schwieriger wirst du es haben, dich auf eine Aufgabe zu konzentrieren. Wann immer du also eine neue Idee hast, notiere sie sofort und vergiss sie wieder für den Moment.

1.3 Automatisiere ALLES, was sich wiederholt

Wenn du denkst, dass du etwas wiederholen musst, schreib es auf. So können wir für jede wiederkehrende Aufgabe einen Schritt-für-Schritt Prozess festlegen. Ansonsten wirst du dich jedes mal wieder neu in den Ablauf hineindenken müssen. Verschwende keinen Gehirnschmalz auf sich wiederholende Dinge. Schreib es einmal auf und vergiss es für immer.

1.4 Nutze weniger Tools

Das Einarbeiten in ein neues Tool oder eine Software braucht Zeit. Man benötigt keine 10 Werkzeuge. Wähle einige gute Tools, die vielseitig angewendet werden können und die das Potential haben, langfristig Anwendung zu finden. Wenn du auf ein Tool setzt, nur weil es trendy zu sein scheint und du später wechseln musst, kostet dich das wertvolle Zeit.

2. Fokus!

2.1 Unterteile deine Zeit

Der Alltag hält zahlreiche verschiedene Aufgaben und Ablenkungen für dich bereit. Plane feste Zeitblöcke für ähnliche und wiederkehrende Aufgaben ein, um die Ineffizienz des ständigen Wechselns zwischen den Aufgaben zu reduzieren. Erstelle dir wiederkehrende Ereignisse in deinem Kalender und blockiere die Zeit.
Ich lese und beantworte meine Mails beispielsweise nur zwei Mal am Tag. Um 12 Uhr Mittags, nachdem ich die wichtigste Aufgabe des Tages erledigt habe, und nochmal um 16 Uhr. Den Rest des Tages bleibt meine Mailbox stummgeschaltet. Alle anstehenden Meetings sammle ich am Nachmittag zusammen. Indem du Aufgaben sammelst und gemeinsam abarbeitest, bleibt dein Gehirn konzentriert. Somit kannst du bessere Ergebnisse in weniger Zeit erzielen. 

2.2 Arbeite konzentriert

Nicht alle Stunden die du arbeitest, bist du gleich produktiv. Nur weil du mehr Stunden arbeitest, heißt das nicht automatisch, dass du mehr (oder besser) arbeitest. Wenn du versuchst, Multitasking zu betreiben, hast du möglicherweise das Gefühl, dass du mehr erreichst. Die Forschung zeigt jedoch, dass wir dabei tatsächlich weniger erreichen und dabei mehr Fehler machen. Eine Stunde konzentrierte Arbeit ohne Ablenkungen ist wertvoller als drei Stunden unterbrochene Arbeit. Wenn du an einer Sache arbeitest, schließe alle anderen Browser-Tabs und schalte dein Telefon auf Flugmodus. Lege alles weg bis auf das, worauf du dich konzentrieren möchtest.

2.3 Entferne jede Möglichkeit der Unterbrechung

Denke unbedingt daran, deine Mitarbeiter über deine Arbeitsweise zu informieren. Andernfalls wirst du dauerhaften Unterbrechungen ausgesetzt sein. Wenn du Kinder hast und Unterbrechungen nur schwer zu vermeiden sind, solltest du deine Fokus-Sessions auf den frühen Morgen oder in die späte Nacht legen, wenn die Kinder schlafen.

2.4 Starte deinen Tag mit schnellen Erfolgen

Manchmal wachst du auf und willst einfach nicht arbeiten. Diese erste Aufgabe auf deiner Liste sieht schwer aus und du fühlst dich müde und ausgelaugt. Du kannst diesen Zustand leicht überwinden, indem du deinen Tag mit ein paar leichteren Aufgaben beginnst und so Momentum aufnimmst. Eine Aufgabe abgeschlossen zu haben gibt dir das gute Gefühl schon etwas geschafft zu haben und bringt dein Gehirn in den Arbeitsmodus. Dies ist übrigens auch der Grund, weshalb beim Militär so großen Wert darauf gelegt wird, dass nach dem Aufstehen das Bett gemacht wird. 

2.5 Nutze die frühen Stunden

Unsere innere Uhr lässt uns am Morgen wachsam werden. Auch wenn du nicht früh aufstehst, fühlt es sich gut an, den Tag mit der wichtigsten Aufgabe zu beginnen. Wenn du dir unsicher bist, mit welcher Aufgabe du beginnen solltest, stelle dir diese Frage: Wenn du heute nur eine einzige Aufgabe erledigen könntest, welche Aufgabe würde dir dann am Ende des Tages die größte Zufriedenheit bereiten? Beginne mit dieser Aufgabe deinen Tag.

2.6 Beschränke deine Arbeitszeit

Eine Studie der Florida State University über die Arbeitsgewohnheiten von Elite-Performern fand heraus, dass die besten Performer in ununterbrochenen 90-Minuten Intervallen arbeiten. Viele der besten Performer arbeiteten nicht mehr als viereinhalb Stunden an einem Tag. Nach einer Stunde ungebrochener Konzentration kann man schon ein Abfallen der Energie und Konzentration spüren. Beschränke die Zeit, in der du arbeitest und plane regelmäßige Pausen für etwas Bewegung ein, so bleibst du fokussiert.

Ein häufig gemachter Fehler ist es, sich ganze Tage für konzentriertes Arbeiten einzuplanen. Das Gefühl den gesamten Tag zu haben, führt jedoch meist zu Aufschub und Prokrastination. Wenn du das Gefühl hast, dass du viel Zeit hast um eine Aufgabe zu erledigen, wirst du Wege finden diese Zeit mit weniger wichtigen Aufgaben zu füllen. Ich nutze einen Timer um meine Arbeitszeit auf 60 - 90 minütige Intervalle zu beschränken. Die ablaufende Zeit erzeugt zusätzliche Dringlichkeit und hilft dir fokussiert zu bleiben. Beschränke deine Arbeitszeit, so schaffst du die Voraussetzung für konzentriertes Arbeiten. 

3. Achte auf eine gesunde Lebensweise

3.1 Bleib in Bewegung

Zwar sehnen sich unsere Körper nach Bewegung, jedoch brauchst du keine intensiven Sporteinheiten um ein gesundes Niveau zu erreichen. 
Der National Geographic-Forscher Dan Buettner hat die Regionen der Welt untersucht, in denen die Menschen am längsten leben. Eine Sache, die er durchweg feststellte, war die positive Auswirkung von konstantem Training mit niedriger Intensität,  sei es beim Gehen, im Stehen, im Sitzen oder bei der Pflege eines Gartens.
Bleibt man zu lange in einer Position, kommt es zu einem Abfall der Blutzirkulation. Das Bewegen hilft deinem Körper wieder in Schwung zu kommen, und deinem Gehirn dabei wachsam zu bleiben. Ob du zu Fuß ins Büro gehst, dich zwischen Arbeitsintervallen dehnst oder nach der Arbeit Sport treibst, jede Art deinen Blutfluss in Schwung zu bringen dient der Entspannung und Gesundheit. Nutze jede Gelegenheit dich zu bewegen und dein Gehirn wieder aufzufrischen.

3.2 Verbringe täglich Zeit mit Menschen, die dich glücklich machen

Menschen, die uns glücklich machen, geben uns ein gutes Gefühl. Wenn wir uns gut fühlen, machen wir bessere Arbeit. Ganz egal wieviel Arbeit gerade ansteht, die Familie oder die Menschen, die dich glücklich machen, sollten grundsätzlich Priorität haben. Sie sind die Quelle von Kraft und Freude. Wenn du dann wieder an die Arbeit gehst, wirst du dich frisch und gestärkt fühlen.

3.3 Mache es dir leicht, gesund zu essen

Der richtige Input an Makro- und Mikronährstoffen ist die Grundlage für jeden Output. Klingt logisch, oder? Das Problem ist jedoch, dass das nötige Vorkochen und Essen 2-3 Stunden deines Tages in Anspruch nehmen kann. 
Der Trick ist, herauszufinden, wie man sich ohne langwierige Vorbereitung gut ernähren kann. Viele gesunde Mahlzeiten sind schnell zubereitet und kosten dich weniger als 15 Minuten deiner Zeit. Koche dir beispielsweise morgens ein paar Eier (<10 min), iss Mittags einen Salat mit Avocado (<5 min) und Abends buntes Gemüse mit einer Proteinquelle wie Fisch (<15 min).
Bestelle die gleichen Sachen aus dem Supermarkt, so musst du nicht darüber nachdenken, was du kochen sollst. Viele gesunde Snacks kommen mit einer Vorbereitungszeit von 0 Minuten aus: Walnüsse, Mandeln, Cashews, Babykarotten, Edamame, Äpfel, Bananen, usw.Wenn du es genießt zu kochen, dann nimm dir die Zeit dafür. Beim Genießen von leckerem Essen wird das Wohlfühlhormon Oxytocin ausgeschüttet. Die kurze Wohlfühl-Pause kann dir dabei helfen wieder mit voller Energie an die Arbeit zu gehen. Solltest du jedoch keine Zeit haben, mache es dir leicht, gesund zu essen.

3.4 Booste dein Energielevel mit Musik

Eine Studie, die von Spotify angestoßen wurde, befasste sich mit den Vorteilen bestimmter Arten von Musik. Die Forscher fanden heraus, dass ein musikalisches Tempo im Bereich von 50-80 Schlägen pro Minute dazu beitragen kann, den Alpha-Zustand im Gehirn zu induzieren, in dem der Kopf ruhig und aufmerksam wird und die Konzentration erhöht wird.

Wähle die Art der Musik je nach Aufgabe, die du erledigen möchtest. Handelt es sich um sich wiederholende Aufgaben, wie das Beantworten von E-Mails, höre dir deine Lieblingssongs an, um dein Energielevel zu steigern. Wenn eine komplexe Aufgabe deine Konzentration benötigt, kann dich Musik ohne Text am besten dabei unterstützen in den Flowzustand zu kommen und zu bleiben. Was dir am besten hilft, musst du letztlich selbst herausfinden. Fest steht jedoch, Musik kann einen wesentlichen Einfluss auf deine Stimmung haben und somit deine Arbeitseffizienz beeinflussen.

Diese Liste an Tipps mag den Anschein erwecken, als müsste man sich in einen langweiligen Roboter verwandeln um produktiv zu werden. Aber genau das ist der Trick.Nimmt man den Alltag von Top-Performer, Athleten, Bestseller-Autoren, CEOs usw. unter die Lupe, sieht dieser meist enttäuschend langweilig aus. Und genau das ist der ultimative Produktivitäts-Hack.

Entferne alles Unnötige. Automatisiere Entscheidungen. Pflege deine Gesundheit.



Weitere interessante Artikel

Intermittierendes Fasten - Intermittent Fasting
Intermittierendes Fasten - Der ultimative Guide

14. 02. 2018 0 Kommentare

Vielleicht kennst du das: Du hast schon unzählige Diäten ausprobiert, um endlich abnehmen zu können, jedoch schlägt der Jo-Jo-Effekt jedes Mal mit voller Härte zu. Dass die meisten Diäten sich nicht zum Abnehmen eignen, kennen viele nur zu gut. Ganz anders funktioniert das intermittierende Fasten...

Vollständigen Artikel anzeigen
9 Tipps für eine perfekte Morgenroutine: So erlebst du einen Miracle Morning!
9 Tipps für eine perfekte Morgenroutine: So erlebst du einen Miracle Morning!

06. 02. 2018 0 Kommentare

Willst du tagsüber produktiver und gelassener sein? Dann solltest du mit deiner persönlichen Morgenroutine, die aus vielen kleinen Ritualen besteht, fokussiert in den Tag starten.

Vollständigen Artikel anzeigen
Konzentration steigern Tipps
Konzentration steigern - mit diesen Tricks kannst du deine Konzentrationsschwäche bekämpfen

30. 01. 2018 0 Kommentare

Viele Menschen leiden an Konzentrationsschwäche - vor allem dann, wenn sie unter Zeitdruck stehen. Gewöhnlich trinken wir dann literweise Kaffee, um den Tag einigermaßen zu überstehen. Wenn du deine Konzentration steigern und deine Aufmerksamkeit und Produktivität langfristig verbessern und steigern willst, solltest du auf diese einfachen Tricks zurückgreifen.

Vollständigen Artikel anzeigen

Jetzt zum Newsletter anmelden und 10% Gutschein sichern!